Katzenbrunnen

Zeigt alle 8 Ergebnisse

Katzenbrunnen FAQ

1. Mögen Katzen Katzenbrunnen?

Die meisten Katzen mögen Katzenbrunnen, weil sie die Frische und die Bewegung des fließenden Wassers genießen und nehmen einen neuen Brunnen sofort an. Einige Katzen haben zu Beginn ein wenig Angst vor dem Wasserbrunnen, gewöhnen sich allerdings innerhalb weniger Tage an einen neuen Katzenbrunnen. Katzen können in diesem Zusammenhang sehr unterschiedlich sein und manche sind wählerischer als andere. Vermeide daher Katzenbrunnen mit lauter Pumpe, wenn Du eine scheue Katze hast.

2. Wie funktioniert ein Katzenbrunnen?

Alle Katzenbrunnen funktionieren nach demselben Grundprinzip und bestehen in der Regel aus drei Hauptteilen: Einem Wasser-/Vorratsbehälter, einer Pumpe und Filtern. Der Wasserbehälter wird, wie der Name schon sagt, mit Wasser befüllt. Die Pumpe wird am Boden des Wasserbehälters platziert und ist von außen nicht sichtbar. Sie ist die wichtigste Komponente in einem Katzenbrunnen. Durch die Pumpe wird das Wasser aus dem Vorratsbehälter angesaugt und in den oberen Teil des Brunnens befördert. Mit einem Filter, der sich unterhalb des Wassereinlasses befindet, wird das Wasser gefiltert, bevor es zurück in den Wasserbehälter fließen kann.
Durch die Wasserbewegung bleibt das Wasser belüftet, sauber und kühl – und spricht die Sinne Ihrer Katze auf die beste Weise an.

3. Vorteile von Katzenbrunnen

Ein Trinkbrunnen lässt das Wasser zirkulieren und filtert es, so dass es frischer schmeckt und Deine Katze zum Trinken animiert wird. Um Gerüche und Verunreinigungen zu entfernen, durchläuft das Wasser in den meisten Katzenbrunnen einen Kohlefilter. Daher ist es gesünder für Deine Katze als abgestandenes Wasser, in welchem sich leicht Verunreinigungen ansammeln können.
Viele Tierärzte empfehlen einen Trinkbrunnen für Katzen, damit die Katze genug Flüssigkeit zu sich nimmt. Da viele Katzen fließendes Wasser (z. B. wie in Deinem Spülbecken!) lieber mögen als stehendes Wasser, ermutigen Brunnen Deine Katze dazu, die Flüssigkeitsaufnahme zu erhöhen und damit gesünder zu bleiben.

Jetzt den Tierisch Smart® Newsletter abbonieren